Sie planen einen Umzug?

Ein Umzug ist immer eine aufwendige Angelegenheit. Es gibt so viele Dinge, an die man denken muss. Dabei können wir Ihnen leider nicht behilflich sein. Anders bei der erforderlichen Logistik. Mit dem richtigen Fahrzeug vermeiden Sie unnötige Fahrten und das Be- und Entladen geht dank Hebebühne einfach von statten. Weitere Umzugshilfen wie Spanngurte, Sackkarren, Auffahrrampen und Packdecken halten wir für Sie bereit, wie auch stabile Umzugskartons.

  

Falls Sie beim Umziehen kein Profi sind und Sie die Gelegenheit haben, sehen Sie sich doch einen unserer Transporter, oder einen Koffer-LKW von innen an, damit Sie eine Vorstellung von dem vorhandenen Ladevolumen bekommen. Zurrmöglichkeiten, um Ihr Umzugsgut zu sichern, sind ausreichend vorhanden. Haben Sie viel Ladegut über eine weitere Strecke zu fahren, lohnt unter Umständen die zusätzliche Anmietung eines Anhängers.

Hier ist natürlich der Führerschein zu beachten. Aber auch schon mit dem Führerschein der Klasse B können Sie einen kleinen Möbelkoffer mit 3,5 t fahren (auf Wunsch mit Hebebühne) und zusätzlich einen kleinen Anhänger bis 750 kg. Wir halten Beides für Sie vorrätig.

Hier noch einige Tipps für Ihren Umzug:

Die schweren Teile verladen Sie immer nach unten, die leichten Gegenstände wie z.B. Stühle, Federbetten etc. nach oben - so bleibt der Schwerpunkt bei der Fahrt tief und der beladene Transporter lässt sich sicherer fahren. Jeder LKW oder Transporter hat eine bestimmte Nutzlast, die nicht überschritten werden darf. Die Formel hierfür lautet: „Vom zulässigen Gesamtgewicht wird das Leergewicht abgezogen, so erhalten Sie die verbleibende Nutzlast.“ Die jeweilige Zuladung erfahren Sie auch schon bei der Reservierung bei unserem LKW Verleih.

Umzugskartons:

Damit Sie nicht alle Teile einzeln transportieren müssen, sollten Sie genügend Umzugskartons bereithalten. Wenn Sie noch Kartons für Ihren Umzug benötigen, können Sie diese bei uns erwerben.

Ladungssicherung:

Um den Umzug so reibungslosen wie möglich zu machen, sollten Sie auch immer an die richtige Sicherung der Ladung denken. Denn nichts ist ärgerlicher als ein Schaden z.B. an einem Erbstück oder einem wertvollen Gegenstand. Selbstverständlich bekommen Sie bei uns passende Zurrgurte und Absperrstangen, um Ihre Ladung bestmöglich zu sichern.

Sollten Sie einen Umzugswagen mit Ladebordwand gemietet haben, denken Sie an den Kippschalter im Fahrerhaus, um die Ladebordwand bedienen können. Schwere Gegenstände können besser von der Ladebordwand gehoben werden, wenn der Gegenstand dicht am Fahrzeug platziert wird. Achten Sie hierbei auch auf ausreichendem Platz beim Absenken der Bordwand und das sich niemand darunter aufhält.

Noch ein paar Fahrtipps für Ungeübte:

Viele Fahrer sind lediglich ihren eigenen PKW gewohnt und müssen sich zuerst an das gemietete Fahrzeug wie z.B. einen Transporter oder LKW gewöhnen. Daher nehmen Sie sich vor Fahrantritt ausreichend Zeit. Bei der Fahrzeugübergabe weisen wir Sie ausführlich in die Bedienung ein. Scheuen Sie sich nicht, nachzufragen, wenn Sie etwas nicht verstanden haben. Reicht die Zeit für Sie, drehen Sie ein paar Runden auf einem leeren Parkplatz, um etwas vertrauter mit dem Mietfahrzeug zu werden.

Stellen Sie sich die Rückspiegel so ein, dass Sie alles hinter Ihnen immer im Blick behalten. Achten Sie auch auf Geschwindigkeitsbegrenzungen für LKW, die oftmals anders als für PKW sind. Beim Wenden oder beim wechseln der Fahrspur denken Sie daran, dass das Mietfahrzeug länger ist als Ihr eigener PKW. Das gilt besonders, wenn Sie einen LKW gemietet haben. Ein LKW hat aber auch eine größere Breite als Ihr PKW. Mit 2,55 m ist er so breit wie ein großer Lastzug von 40 Tonnen.

Fahren Sie auch nie zu dicht auf den Vordermann auf. Unsere Fahrzeuge haben wohl gute Bremsen, aber Ihr wertvolles Umzugsgut wird bei einer Vollbremsung gehörig durcheinandergeschüttelt.

Achten Sie bitte auch auf die Höhe des Mietfahrzeuges, die immer über der Fahrzeughöhe eines PKW liegt. Bei engen Durchfahrten von Unterführungen ist die ausreichende Durchfahrtshöhe oft nur in Fahrbahnmitte gesichert.

Lassen Sie sich beim Rangieren von einer anderen Person einweisen. Das gilt besonders beim Rückwärtsfahren. Sprechen Sie sich vorher mit dieser Person ab, damit Sie seine Handzeichen richtig deuten können. Dieser Einweiser sollte sich immer so hinstellen, dass Sie ihn jederzeit in den Rückspiegeln sehen können.

Wir haben für Umzüge kleine Kastenwagen, wie z.B. den VW Caddy, Lieferwagen, Umzugstransporter und natürlich den geräumigen 7,5 Tonnen LKW. Sie können telefonisch, per Fax oder online reservieren.

Für Ihren privaten Umzug müssen Sie einen digitalen Tachografen (ab 3,5 t) nicht bedienen, es reicht Ihr passender Führerschein. Ist Ihr Transport jedoch nicht privat, sondern gewerblich, müssen Sie ab einem Gesamtgewicht von 2,8 Tonnen die sogenannten Lenk- und Ruhezeiten einhalten.

Alle Umzugswagen bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht unterliegen nicht dem Sonntagsfahrverbot. Sie können damit also auch sonntags fahren. Nutzen Sie jedoch zusätzlich einen Anhänger, dürfen Sie damit am Sonntag nicht fahren.

Haben Sie noch Fragen zu dem Thema? Wir beraten Sie gerne!

Sie erreichen unser Team von Montag bis Freitag von 7:00 Uhr bis 18:30 Uhr und Samstag von 7:30 Uhr bis 12:00 Uhr un der Telefon-Nr: 02291 / 7980 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!